Newsletter Dezember 2018

In dieser Ausgabe erwartet Sie:

Location Marketing mit Uberall
Im Vergleich: Das wissen die großen Tech-Konzerne über dich/a>
ADAC will Autofahrern Kontrolle über Fahrzeugdaten geben
Der Black Friday schadet mehr, als dass er nützt
Apple von Microsoft für ein paar Sekunden als wertvollste Firma der Welt abgelöst
SEO Optimierung und laufende Wartung von MDW
Antispameurope | Anti- Spam für ihre E- Mails.

Sehr geehrte/r Sehr geehrter Herr

Mit diesem Newsletter wollen wir "irgendwie" auf aktuelles und künftiges hinweisen und freuen uns natürlich auch über Rückmeldungen.

Stefan Bucher

Location Marketing mit Uberall

Mit Uberall lassen sich die Standortdaten deines Unternehmens schnell, effizient und plattformübergreifend in einem zentralen Dashboard verwalten und aktualisieren. Aktuelle und konsistente Daten sind die Basis dafür, dass Unternehmen auch bei lokalen Suchanfragen mehr Sichtbarkeit erlangen. Mit Uberall sorgst du dafür, dass dein Unternehmen auch wirklich gefunden wird, wenn potenzielle Kunden nach deinen Leistungen & Produkten suchen. Im Basispaket „Listings“ sind Einträge für +40 Plattformen enthalten. Eine Statistikfunktion für Klicks, Aufrufe, Anrufe, etc. ist ebenso enthalten. Auf Wunsch können auch Reportings per Email versendet werden. Mit dem Zusatzmodul „Engage“ lassen sich zusätzlich Bewertungen und Kundenfeedback zentral beobachten und beantworten. Weiters können über Engage auch Beiträge und Angebote auf den verfügbaren Plattformen veröffentlicht werden.

Kontakt

 

Im Vergleich: Das wissen die großen Tech-Konzerne über dich

Google, Facebook, Microsoft und Co. speichern massenhaft persönliche Informationen über dich. Diese Infografik zeigt, welche Daten die großen Tech-Konzerne genau sammeln. Zumindest die, die sie zugeben. Was wissen Google, Facebook oder Apple eigentlich über ihre Nutzer. Ganz genau können das wohl nur die Unternehmen selbst sagen. Nichtsdestotrotz hat Security Baron die Datenschutzerklärungen von sechs der größten Tech-Konzerne genauer unter die Lupe genommen. Die markierten Felder sagen zwar nicht aus, dass das Unternehmen die entsprechenden Daten tatsächlich von euch besitzt. Sie geben aber zu, sie zu speichern. Wenn euch Facebook also nach eurer Telefonnummer oder dem Beziehungsstatus fragt und ihr die Informationen nicht weitergebt, wird sie Facebook (vermutlich) auch nicht wissen. Dennoch sammeln die Unternehmen die Daten, sobald ihr sie einmal angegeben habt.

 

Artikel auf t3n.de

 

Kontakt & Beratung

ADAC will Autofahrern Kontrolle über Fahrzeugdaten geben

Der Automobilclub fordert eine gesetzliche Regelung des Zugangs zu Fahrzeugdaten auf europäischer Ebene. Der ADAC fordert, dass der Zugang zu Fahrzeugdaten europäisch einheitlich geregelt wird. Vor allem sollen die Autofahrer die Kontrolle über die Daten bekommen und ihr Transfer transparent werden, fordert der Automobilclub. Schließlich sei "ein freier, standardisierter und sicherer Zugang zu den im Auto generierten Daten essenziell: für die Wahlfreiheit der Verbraucher und für den Marktzugang unabhängiger Dritter", wie der Club schreibt.

 

Artikel auf heise.de

 

 

Kontakt & Beratung...

Der Black Friday schadet mehr, als dass er nützt

Die Schnäppchenjagd belastet die ganze Branche, denn die Umsatzzuwächse sind eigentlich keine. Ein Ausweg aus dem Dilemma ist nötig. Die E-Fuchs-Kolumne von Jochen G. Fuchs..

Ein Staubsaugerroboter, eine smarte Hifi-Anlage, Spielzeug, ein Babyfon und noch einige andere Dinge stapeln sich im Flur. Am 26. November habe ich schon die meisten Weihnachtsgeschenke eingekauft und anstehende Anschaffungen für die Ankunft von Kind zwei erledigt, dank des Black Fridays und des kurz darauf folgenden Cyber Mondays. Der komplette Einkauszettel stand schon vorher fest – und so ist im Vergleich zu vorangegangen Jahren in der Vorweihnachtszeit kaum noch etwas einzukaufen, mal abgesehen von Lebkuchen und Zimtsternen. Verdammt, die muss ich im nächsten Jahr auch auf den Einkaufszettel schreiben. Und genau das ist der Grund, warum die Schnäppchentage der Branche mehr schaden als nützen.

 

Artikel auf t3n.de

 

Kontakt & Beratung...

Apple von Microsoft für ein paar Sekunden als wertvollste Firma der Welt abgelöst

Microsoft setzt zum Angriff auf den Börsenprimus an. Für ein paar Sekunden war der Softwareriese an der Börse mehr wert als Apple – und schuld daran ist Donald Trump..
Der Absturz der Tech-Aktien hat dafür gesorgt, dass die großen Tech-Firmen innerhalb weniger Wochen über eine Billion US-Dollar an Börsenwert verloren haben. Allein bei Apple summierte sich das Minus zwischenzeitlich auf rund 250 Milliarden Dollar. Der Börsenprimus, der im Sommer als erste Firma die Marke von einer Billion Dollar Marktkapitalisierung knackte, verlor am Montag kurz seine Vormachtstellung, wie die ARD berichtet.



Artikel auf t3n.de



Kontakt

SEO Optimierung und laufende Wartung von MDW

Suchmaschinenoptimierung, oder englisch search engine optimization, bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten und deren Inhalte im organischen Suchmaschinenranking auf vorderen Plätzen erscheinen.
Suchmaschinen wie Google versuchen bei jeder Suchanfrage aus Millionen von Websites die optimalen Ergebnisse anzuzeigen. Suchmaschinenoptimierung (SEO) hilft Ihnen, Ihre Website in den Suchergebnissen nach oben zu reihen.

Ihre Website konkurriert in den Suchergebnissen mit abertausenden für Google relevanten Ergebnissen, wie z. B. Branchenverzeichnissen, Wikis und Nachrichtenportalen. All dieser Mitbewerb hat Einfluss auf das Ranking Ihrer Website.

Suchmaschinenoptimierung ist also gezieltes Tuning für Ihre Website, um sich gegen die Konkurrenz in den Suchergebnissen durchzusetzen und mehr relevante Besucher auf Ihre Website zu bringen.

Nachstehend 2 Module mit denen sie gut selber testen können, wie aktuell Ihre Internetseite ist. Im Rahmen einer laufenden SEO-Optimierung achten wir regelmäßig darauf, bei diesen beiden Tests möglichst gute Eckdaten zu bekommen.

Selbstverständlich sind bei uns Hompages, die Online gehen, soweit als möglich in diesen Bereichen optimiert.


Kontakt

Antispameurope | Anti- Spam für ihre E- Mails. 1 Monat gratis testen!

Anti- Spam für ihre E- Mails. Die Flut unerwünscht zugesendeter E- Mails explodiert und wird zur Belastung für Unternehmen.
Ein erheblicher Teil der Arbeitszeit muss mittlerweile für das Aussortieren von Spam aus dem Postfach aufgewendet werden.
Bei einem täglichen Aufwand von nur 5 Minuten sind das im Laufe eines Jahres 2,5 Arbeitstage!
Schützen Sie sich mit antispameurope effektiv und wirtschaftlich gegen Spam, ohne zusätzliche Hardware, ohne Softwareinstallation und ohne administrativen Aufwand für Ihre IT- Abteilung.
Antispameurope analysiert alle Mails mit aufwendigen Algorithmen und identifiziert so auch schwer erkennbaren Spam wie Bildspam. Mit einer Erkennungsrate von 99,9% ist es die effektivste Lösung am Markt.
Antispameurope bietet noch mehr:
Schutz vor Viren, Trojanern, Würmern und Malware.
Schutz vor Phising Attacken
E- Mail Queuing: Fällt Ihr Mailserver einmal aus, werden alle eingehenden Mais bis zu 30 Tage gequeued und bei Verfügbarkeit Ihres Mailservers ausgeliefert.

- 1 E-Mail/pro Jahr Euro 79,00
- 5 E-Mail/pro Jahr Euro 239,00
- 10 E-Mail/pro Jahr Euro 359,00


Kontakt

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie Kunde der Medien Design Werkstatt sind.
Wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte auf
Newsletter abmelden


Medien Design Werkstatt
Dörferstraße 39a | 6067 Absam | Österreich | Tel: +43 (0)5223-53723
Fax: +43 (0)5223-53723-12| info@mdw.ag | www.mdw.ag

!