Newsletter Oktober 2020

In dieser Ausgabe erwartet Sie:

GOOGLE GIBT DIE DIGITALSTEUER AN SEINE WERBEKUNDEN WEITER
Linux auf dem Desktop – Kommt nun der Durchbruch?
Dringend patchen: Rund eine viertel Million Exchange-Server angreifbar
LOCATION MARKETING MIT UBERALLt
Umfrage: Mädchen erleben online mehr Belästigung als auf der Straße

Sehr geehrte/r Sehr geehrter Herr

Mit diesem Newsletter wollen wir "irgendwie" auf aktuelles und künftiges hinweisen und freuen uns natürlich auch über Rückmeldungen.

Stefan Bucher

GOOGLE GIBT DIE DIGITALSTEUER AN SEINE WERBEKUNDEN WEITER

Für Google Ads Kunden, die Anzeigen in Österreich, im Vereinigten Königreich oder der Türkei schalten, wird Onlinewerbung in Zukunft teurer.

Wie vermutet hat Google nun angekündigt, dass die Digitalsteuer ab 1. November an die Werbekunden weiter verrrechnet wird. Somit werden ab diesem Zeitpunkt neue Gebühren für die Auslieferung von Anzeigen in Österreich und im Vereinigten Königreich fällig. Für Österreich sind das 5%, für das Vereinigte Köngreich 2%. Zusätzlich erhebt Google in der Türkei 5% gesetzliche Betriebskosten. Begründet durch die steigenden Kosten zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Die neuen Gebühren werden separat auf der Rechnung ausgewiesen.


Kontakt & Beratung...

Linux auf dem Desktop – Kommt nun der Durchbruch?

Linux wird wichtiger und wichtiger, einmal mehr wird nun ein Siegeszug prognostiziert. Aber wie wahrscheinlich ist das und was passiert aktuell überhaupt?


Aktuell wird wieder einmal über die Chancen von Linux für Jedermann diskutiert, denn mit Eric S. Raymond hat ein Urgestein der Szene den Sieg von Linux auf dem Desktop-Markt vorhergesagt. Auch wenn der dabei über die Strategie von Platzhirsch Microsoft spekuliert, kann er sich doch auf eine Hinwendung der Windows-Entwickler hin zu dem ehemaligen Intimfeind berufen. Wurde Linux in Redmond lange belächelt, so werden die Stärken von Linux inzwischen anerkannt und statt Stinkefinger gibt es offene Arme. So etwa beim Windows Subsystem for Linux (WSL), das in seiner neuesten Inkarnation ein vollwertige Linux-Umgebung samt Linux-Kernel stellt.

Artikel auf heise.de


 

Kontakt & Beratung...

Dringend patchen: Rund eine viertel Million Exchange-Server angreifbar

Kriminelle nutzen eine Lücke in Microsoft Exchange, um Server zu übernehmen. Dabei gibt es seit Februar einen Patch. Im Februar veröffentlichte Microsoft ein Sicherheits-Update für eine gefährliche Lücke in Microsoft Exchange. Diese ermöglicht es Angreifern, den Server aus dem Internet anzugreifen und zu übernehmen. Und Kriminelle nutzen das aktiv aus. Doch immer noch sind über 60% der ursprünglich anfälligen Server verwundbar – also fast 250.000, berichtet die Sicherheitsfirma Rapid7.

Artikel auf heise.de


Kontakt & Beratung...

LOCATION MARKETING MIT UBERALL

MACHEN SIE IHR UNTERNEHMEN SICHTBAR!
WARUM BRAUCHE ICH LOCATION MARKETING?.


Mit Uberall lassen sich die Standortdaten deines Unternehmens schnell, effizient und plattformübergreifend in einem zentralen Dashboard verwalten und aktualisieren. Aktuelle und konsistente Daten sind die Basis dafür, dass Unternehmen auch bei lokalen Suchanfragen mehr Sichtbarkeit erlangen. Mit Uberall sorgst du dafür, dass dein Unternehmen auch wirklich gefunden wird, wenn potenzielle Kunden nach deinen Leistungen & Produkten suchen.

Im Basispaket „Listings“ sind Einträge für +40 Plattformen enthalten. Eine Statistikfunktion für Klicks, Aufrufe, Anrufe, etc. ist ebenso enthalten. Auf Wunsch können auch Reportings per Email versendet werden.

Mit dem Zusatzmodul „Engage“ lassen sich zusätzlich Bewertungen und Kundenfeedback zentral beobachten und beantworten. Weiters können über Engage auch Beiträge und Angebote auf den verfügbaren Plattformen veröffentlicht werden.



Die Vorteile liegen klar auf der Hand:
  • volle Kontrolle über die Suchergebnisse
  • zentrales Datenmanagement
  • konsistente Datenqualität über alle Plattformen hinweg
  • Aktualisierung der Daten in Echtzeit
  • positive Effekte für Local-SEO durch leichtere Auffindbarkeit



Weitere Infos dazu findest du auf unserer Homepage:

Info


Kontakt & Beratung...

Umfrage: Mädchen erleben online mehr Belästigung als auf der Straße

Im Netz werden Mädchen und junge Frauen besonders häufig belästigt und bedroht. Die Kinderrechtsorganisation Plan International fordert Gegenmaßnahmen.

Mädchen und junge Frauen erleben laut einer Umfrage online mehr Belästigung als auf der Straße. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Kinderrechtsorganisation Plan International, die am Montag zum Weltmädchentag am 11. Oktober vorgestellt wurde.


mehr... auf heise.de

Kontakt

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie Kunde der Medien Design Werkstatt sind.
Wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte auf
Newsletter abmelden


Medien Design Werkstatt
Dörferstraße 39a | 6067 Absam | Österreich | Tel: +43 (0)5223-53723
Fax: +43 (0)5223-53723-12| info@mdw.ag | www.mdw.ag